Modellprojekt “Impfende Apotheken” ist positiv zu bewerten

Am deutschlandweit ersten Modellprojekt zur Durchführung von Grippeschutzimpfungen in Apotheken haben über 250 Apotheker*innen aus etwa 125 Apotheken teilgenommen. Dies berichten der Apothekerverband Nordrhein e.V. und die AOK Rheinland/Hamburg in einer gemeinsamen Presseerklärung. Wissenschaftlich begleitet wurde das Modellvorhaben von May & Bauer – Konzepte im Gesundheitsmarkt. Die Auswertung der wissenschaftlichen Daten hat gezeigt, dass insbesondere Menschen erreicht wurden, die sich sonst nicht hätten impfen lassen. Somit steht die Apothekenimpfung nicht in Konkurrenz zur ärztlichen Impfung. Außerdem sind bei den Impfungen keine Komplikationen aufgetreten, sodass sie als sicher und unkompliziert bewertet werden können. Nach diesem anfänglichen Erfolg, wird das Angebot in der kommenden Grippeimpfsaison 2021/2022 auf das gesamte Verbandsgebiet…

MEHR ERFAHREN

Stellenausschreibung: Werkstudententätigkeit / Praktikum in den Bereichen Health Economics & Consumer Healthcare / Reimbursement & Pricing

Über May und Bauer Als Beratungs- und Forschungsunternehmen positionieren wir uns an der Schnittstelle zwischen Markt, Wissenschaft und Politik. In diesem Spannungsfeld bieten wir wissenschaftlich fundierte Konzepte und Strategien sowie produkt- und themenbezogene Beratung an. Wir untersuchen versorgungspraktische und gesundheitsökonomische Fragestellungen etwa zu Themen der Regulierung und des Marktzugangs von Arzneimitteln und Medizinprodukten. Dies umfasst auch die damit verbundenen Fragen der GKV-Erstattung sowie der Verschreibungs- und Apothekenpflicht. Oftmals spielt hierbei auch die politische Kommunikation der Erkenntnisse und Ergebnisse unserer Untersuchungen eine wichtige Rolle. Hierzu organisieren und moderieren wir Workshops, Gesprächs- und Diskussionsrunden und bringen entsprechende wissenschaftliche Publikationen auf den Weg. Für unsere Standorte in Bonn und Wiesbaden(aktuell vorwiegend…

MEHR ERFAHREN

Arzneimittelmarkt-Steuerung unter dem Einfluss von AMNOG und Festbeträgen

In absehbarer Zeit werden AMNOG-Produkte patentfrei – Welchen Einfluss hat das auf die Festbetragsgruppenbildung? Die Marktkonstellationen und Probleme, welche sich hierbei ergeben, haben wir von May & Bauer in diesem Forschungsprojekt untersucht: https://www.wiwi.uni-due.de/fileadmin/fileupload/WIWI/Forschung/IBES_Diskussionbeitraege/IBES_Diskussionsbeitrag_232.pdf

MEHR ERFAHREN

Grippeschutzimpfung: Aus der Theorie in die Apotheke

Aus einer versorgungspolitisch und gesundheitsökonomisch motivierten Idee wurde Realität: In diesen Tagen werden die ersten Patienten in deutschen Apotheken gegen Influenza geimpft. Eine Präventionsmaßnahme, die in Zeiten der COVID-19-Pandemie noch bedeutsamer ist als ohnehin in jeder gewöhnlichen Wintersaison. Wir von May und Bauer freuen uns sehr, dass wir die wissenschaftliche Evaluation des Modellprojekts in der Region Nordrhein im Auftrag der AOK Rheinland/Hamburg und des Apothekerverbands Nordrhein durchführen werden.   https://www.av-nr.de/der-verband/presse/pressemitteilungen/meldung/erste-grippeschutzimpfung-in-deutscher-apotheke-durchgefuehrt-194/

MEHR ERFAHREN

Gratulation an den Apothekerverband Nordrhein und die AOK Rheinland/ Hamburg zum ersten Modellprojekt Grippeschutzimpfung in der Apotheke!

In der Region Nordrhein kann man sich zur nächsten Grippesaison auch in der Apotheke impfen lassen. Die Vereinbarung zwischen Apothekern und der AOK ist ein großer Verhandlungserfolg und aus der Versorgungssicht wie der gesundheitsökonomischen Perspektive  zu begrüßen. Die Evaluation des Modellprojekts wird endlich auch in Deutschland zu einer Versachlichung der Kontroverse um dieses Thema beitragen. Lesen Sie mehr dazu unter: https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2020/07/09/apotheker-sollen-12-61-euro-fuer-das-impfen-erhalten
MEHR ERFAHREN

Biologikamarkt: Einsparungen durch Biosimilars für die GKV mindestens doppelt so hoch wie bisher angenommen

Neue Berechnungen aktuell realisierter Einsparvolumina und eine Diskussion realistischer Einsparpotenziale durch Biosimilars von May und Bauer in der Ausgabe 04/2020 des Monitor Versorgungsforschung und bereits als eFirst-Ausgabe unter folgendem Link online verfügbar: https://www.monitor-versorgungsforschung.de/efirst/Bauer-May-Guilini_Biosimilar_Einsparvolumina/view Die Ergebnisse zeigen eindeutig, dass unter Berücksichtigung aller ausgabenrelevanten Faktoren bereits mindestens doppelt so hohe Einsparungen erzielt werden, wie bislang allgemein ausgewiesen – die Forderung nach exklusiven Rabattverträgen im Biosimilarmarkt relativiert sich in Anbetracht dieser Zahlen.
MEHR ERFAHREN

The treatment of migraine patients with triptans – is there a need for further Rx-to-OTC switches?

In dem im Februar in der Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagment des Thieme Verlags erschienenen Artikel The treatment of migraine patients with triptans – is there a need for further Rx-to-OTC switches? wird der Bedarf weiterer Entlassungen von Triptanen aus der Rezeptpflicht (sog. RX-to-OTC Switches) diskutiert. Dieser basiert auf den ebenfalls in dem Artikel beschriebenen Ergebnissen einer Befragung unter 206 Migränepatienten. Der Artikel ist unter folgendem Link verfügbar: https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/a-0836-2852
MEHR ERFAHREN

Konzept zur Impfung in Apotheken vorgestellt

DAZ online berichtet über die Vorstellung unseres Konzepts zur Umsetzung der Grippeschutzimpfung in der Apotheke beim diesjährigen Kooperationsgipfel des BVDAK in München: https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2020/02/14/haftung-beim-impfen-kein-problem
MEHR ERFAHREN

Dr. Ich – Uwe May zur Selbstbehandlung in der Apotheken Umschau

Dr. Ich: Unter diesem Titel widmet sich die aktuelle Ausgabe der Apothekenumschau dem Thema Selbstbehandlung. Dabei geht es im Wesentlichen um die Frage, wie unser Gesundheitssystem und die überlasteten Arztpraxen durch mehr eigenverantwortliches Handeln entlastet werden können. Uwe May kommt hier zu Wort und verweist auf gesundheitsökonomische  Berechnungen von May und Bauer. So werden schon heute Ressourcen im Wert rund 21 Milliarden Euro pro Jahr durch die Selbstbehandlung leichter Gesundheitsstörungen freigesetzt und stehen für die Behandlung schwererer Erkrankungen zur Verfügung. Hier finden Sie den Artikel online: https://www.apotheken-umschau.de/Heftvorschau (S. 10/11)

MEHR ERFAHREN
  • 1
  • 2